Fred di Giuseppe Chiachiarella überraschend verstorben

Fred di Giuseppe Chiachiarella ist unerwartet verstorben. Quelle: GDV Dienstleistungs-GmbH

Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der GDV Dienstleistungs-GmbH, Fred di Giuseppe Chiachiarella, ist am 17. November im Alter von 60 Jahren „völlig unerwartet verstorben“. Er war seit 1978 in der Versicherungswirtschaft tätig und kam 1995 zum Branchenverband.

1995 übernahm Fred di Giuseppe Chiachiarella die Leitung der Abteilung Betriebswirtschaft und Informationstechnologie. Am 1. Januar 2010 wurde er Geschäftsführer des Lage- und Krisenreaktionszentrums für IT-Sicherheit der Versicherungswirtschaft (LKRZV) und zum 1. Januar 2012 Geschäftsführer der GDV Services GmbH. Im Rahmen der Fusion im Jahr 2017 wurde er zum Stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der GDV Dienstleistungs-GmbH berufen.

„Fred di Giuseppe Chiachiarella hat sich in besonderem Maße für die Versicherungsbranche verdient gemacht. Sein Name steht für Weitblick und Expertise, die die Branche vorangebracht hat. Durch hohe Kompetenz und großes Fachwissen hat er mit der Geschäftsführung die Grundsteine zum erfolgreichen Zusammenwachsen im 2017 fusionierten Unternehmen gesetzt“, kommentiert Aufsichtsratsvorsitzender Werner Schmidt.

„In seiner Funktion hat Fred di Giuseppe Chiachiarella mit seiner klaren Zielorientierung, seiner fachlichen Expertise und seiner hohen Pflichtauffassung maßgeblich zum Erfolg der GDV Dienstleistungs-GmbH beigetragen. Wir verlieren mit ihm eine außerordentliche Persönlichkeit von besonderer Ausstrahlung und Stärke“, ergänzt Jens Bartenwerfer, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 4 =