Gartenbau-Versicherung: Ehemaliger Aufsichtsratschef Friedrich Haag stirbt mit 91 Jahren

Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Gartenbau-Versicherung, Friedrich Haag, ist verstorben. Quelle: Gartenbau-Versicherung

Der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Gartenbau-Versicherung, Friedrich Haag, ist am 15. Juni 2022 im Alter von 91 Jahren in Stuttgart gestorben. Der gelernte Gärtnermeister war von 1973 bis 2000 in verschiedenen Funktionen im Kontrollgremium des Versicherers tätig.

Haag war Mitglied des Stuttgarter Gemeinderats und gehörte über 20 Jahre lang dem Landtag Baden-Württembergs an. Zudem war er von 1971 bis 1987 Präsident des Württembergischen Gärtnereiverbands. Zudem wurde Haag unter anderem mit dem Großen Bundesverdienstkreuz und der Ehrensenator-Würde der Universität Hohenheim ausgezeichnet. Im Jahr 2000 ernannte die Gartenbau-Versicherung ihn zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats.

„Schon früh erkannte Friedrich Haag den hohen Wert eines eigenen Versicherers für den Gartenbau. Die gelebte Solidarität mit Betrieben in Not war ihm ein wichtiges Anliegen, für das er sich gerne engagierte. Daneben legte er großen Wert auf wirtschaftliche Solidität und Unabhängigkeit, ohne nötige Investitionen und Innovationen zu vernachlässigen. Die Kombination aus Weitblick und Pragmatismus zeichnete ihn besonders aus. Die Gartenbau-Versicherung ist Friedrich Haag nicht nur zu großem Dank verpflichtet – unser Dank kommt von ganzem Herzen“, betonte der Vorstandsvorsitzende Manfred Klunke.

„Friedrich Haag stand als Person für einen selbstbewussten, starken Gartenbau und vertrat dessen Interessen sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft mit großem Erfolg. Ob als Landtagsabgeordneter, als Präsident des Württembergischen Gärtnereiverbands oder als Aufsichtsratsvorsitzender der Gartenbau-Versicherung – Friedrich Haag engagierte sich unermüdlich für die von ihm repräsentierten Zielgruppen und vertrat seine Positionen mit Vehemenz und Überzeugungskraft. Damit hat er viele wichtige Entwicklungen angestoßen und im Gartenbau viel Gutes bewirkt“, ergänzt der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Werner.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × drei =