Claudius Leibfritz übernimmt Versicherungsgeschäft bei der ADAC SE

Claudius Leibfritz rückt zum 1. April 2022 in den Vorstand der ADAC SE auf. Quelle. ADAC SE

Claudius Leibfritz wird neuer Vorstand der ADAC SE. Der 47-Jährige wird dort mit Wirkung vom 1. April 2022 im Wesentlichen für die Geschäftsfelder Versicherung und Assistance sowie für Strategie verantwortlich sein. Damit übernimmt er auch den Aufsichtsratsvorsitz der ADAC Versicherung AG.

Leibfritz verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der Beratungs- und Versicherungsbranche. Nach Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte er an der Universität Bern auf dem Gebiet ‚Controlling & Finanzen‘. Im Jahr 2000 stieg er bei der Boston Consulting Group als Berater ein, wo er zuletzt als Principal im Führungsteam der Praxisgruppe „Versicherungen“ Verantwortung trug. 

2011 wechselte Leibfritz zur damaligen Allianz Global Assistance S.A.S. in Frankreich und trug die weltweite Verantwortung für deren Operations. Danach führte er als regionaler CEO die Gesellschaften in DACH und Südosteuropa sowie die deutschen Gesellschaften als Vorsitzender der Geschäftsführung.

Von 2016 bis Ende 2020 gehörte er schließlich dem Vorstand der Allianz Partners S.A.S. an und verantwortete dort das Geschäftsfeld Global Automotive sowie die Region DACH/Südosteuropa. 2021 wechselte Leibfritz als Vorstandsmitglied zur Allianz Spanien mit Zuständigkeit für neue Wachstumsfelder sowie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.

„Claudius Leibfritz hat in der Versicherungswirtschaft in den vergangenen Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er Innovation und Wandel aktiv gestalten kann“, kommentiert Christian Reinicke, Präsident des ADAC e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrats der ADAC SE. 

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × eins =