Alina vom Bruck rückt in den Vorstand der Gothaer Asset Management auf

Alina vom Bruck. Quelle: Gothaer

Alina vom Bruck (35) wird zum 1. Juli 2022 in den Vorstand der Gothaer Asset Management (GoAM) berufen und dort die Leitung des Middle- und Backoffice übernehmen. Sie tritt die Nachfolge von Paul Verhoeven (64) an, der zum 30. Juni in den Ruhestand geht. 

Vom Bruck hat ihre Laufbahn bei der Gothaer 2009 parallel zum Studium mit Stationen in der Konzernrückversicherung und im Aktuariat der Gothaer Leben begonnen. Von 2010 bis 2015 war sie im Risikomanagement tätig und hat die Einführung von Solvency II begleitet. Nach einer ersten Führungsaufgabe bei der DEVK kehrte sie 2017 zur Gothaer Leben zurück und übernahm dort die Leitung der mathematischen Produktentwicklung. Seit 2020 leitet sie den Bereich Leben Innovation.

„Ich freue mich, dass Alina das Vorstandsteam der GoAM verstärken und künftig ihre Expertise aus der Lebensversicherung einfließen lassen wird. Dadurch schaffen wir eine noch engere Verbindung zwischen den Themen Vorsorge und Vermögen. Mein besonderer Dank gilt Paul Verhoeven, der in den letzten fünf Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg der GoAM geleistet hat“, kommentiert Gothaer-Finanzvorstand Harald Epple. 

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei + 2 =