Stefan Mees übernimmt Geschäftsführung beim Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF)

Stefan Mees ist neuer Geschäftsführer beim Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF). Quelle: DRSF

Stefan Mees leitet ab sofort als gleichberechtigter Geschäftsführer mit Thomas Schreiber und Andreas Gent den Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF). In seiner neuen Funktion wird der Jurist für die Bereiche Schadenmanagement inkl. Repatriierung, Funktionsausgliederungsmanagement, Recht und Rechtsberatung sowie Compliance zuständig sein.

Mees hat bei der Zurich Insurance plc Führungspositionen in den Bereichen Recht, Risikominimierung und Schaden eingenommen. Er verfügt über langjährige Expertise in der Versicherungswirtschaft im Allgemeinen und der Reisepreisabsicherung im Besonderen. Zudem war er bei der Zurich Insurance plc nicht nur für das Kautions- und Warenkreditversicherungsgeschäft, sondern auch für die Reisepreisabsicherung verantwortlich. In dieser Funktion hat er vielfältige Erfahrungen bei der Bewältigung der Thomas Cook-Insolvenz und der Implementierung der gesetzlichen Neuregelung der Insolvenzabsicherung gesammelt.

„Nachdem ich die Umsetzung der gesetzlichen Neuregelung zur Insolvenzabsicherung eng begleitet habe, werde ich meine Erfahrungen nun in den Aufbau und die Leitung des Deutschen Reisesicherungsfonds einbringen. Der Systemwechsel in der Insolvenzabsicherung ist mit der klaren Zielsetzung erfolgt, dass der DRSF Verbraucher künftig besser schützen und das Vertrauen in die Reisebranche stärken soll“, kommentiert Mees seine neue Aufgabe.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + eins =