mobilversichert baut Führungsspitze um

Die neue Führung bei mobilversichert. Quelle: Unternehmen,

Die Munich General Insurance Services, bekannt unter dem Namen mobilversichert, wird mit Wirkung zum 1. November 2021 von einem Führungstrio geleitet. Das Unternehmen stellt sich personell neu auf.

David Scheuermann wird in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen. Zudem steigt der bisherige Chief Technology Officer Mohamed Elassadi in die Führungsriege auf. Stephan Kiene, der zuletzt in Doppelspitze mit Dr. Mario Herz das Unternehmen geführt hat, verlässt das Unternehmen, um sich den berühmten neuen Herausforderungen zuzuwenden. Das neue Führungstrio, bestehend aus Scheuermann, Elassadi und Dr. Herz will den „Ausbau der Plattform und das Wachstum im deutschen Versicherungsmarkt“ vorantreiben.

Die neue Führung

Scheuermann verantwortet als neues Mitglied der Geschäftsführung die Bereiche Produktmanagement und Operations. Dabei wird er sich auf die zügige Weiterentwicklung und den operativen Betrieb der Plattform fokussieren. Seit 2018 hat der 30-Jährige in der Degussa Bank-Gruppe die Bereiche IT-Strategie, IT-Sicherheit, Data Governance sowie Enterprise- und Cloud-Architektur geleitet. Jetzt wird er seine Expertise aus dem operativen IT-Betrieb im Bereich Finanzdienstleistungen bei mobilversichert einbringen.

Elassadi ist im Juli 2020 als Chief Technology Officer zu mobilversichert gekommen und hat seither die Systemarchitektur der Plattform erfolgreich ausgebaut und die Grundlagen zur schnelleren Skalierbarkeit gelegt. Er bringt insgesamt zehn Jahre Managementerfahrung und über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Web Development und IT mit. Als Mitglied der Geschäftsführung wird der 50-Jährige nun die Bereiche Organisation, IT und Product Development sowie Personal verantworten.

Kiene (45) war seit dem Kauf der Gesellschaft durch Prinas Montan, einem Tochterunternehmen der Degussa Bank-Gruppe, in der Geschäftsführung der Munich General Insurance Services. In seiner Verantwortung für die Bereiche IT, Personalentwicklung, Organisation und Finance sowie – gemeinsam mit Dr. Mario Herz – die Unternehmensentwicklung war er maßgeblich am Auf- und Ausbau der Plattform beteiligt. Kiene verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu widmen.

Zudem erhält Kris Daeblitz ab sofort Prokura bei Munich General Insurance Services. Seit März 2021 ist der 51-Jährige bereits Head of Sales und verantwortet in dieser Position den Auf- und Ausbau des Versicherer- und Vermittlernetzwerks.

Über das Haus: mobilversichert ist eine mehrfach ausgezeichnete Brokertech-Plattform für die gesamte Versicherungsindustrie. Das Unternehmen bietet Versicherern und Vermittlern eine digitale Infrastruktur mit Smart Services für die zeitgemäße Vermittlung im Neugeschäft sowie ein Bestandsmanagement. Durch den hohen Digitalisierungsgrad können laut Unternehmen erhebliche Kosten- und Effizienzvorteile realisiert werden.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × zwei =