Alfredo Castelo und Mariel von Schumann rücken in den Aufsichtsrat der Verti AG

Alfredo Castelo (links) und Mariel von Schumann (rechts). Quelle: Verti

Der Kfz-Direktversicherer Verti AG hat seinen Aufsichtsrat personell neu ausgerichtet. Bereits zum 1. Januar 2021 wurde Alfredo Castelo zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums berufen. Er folgt auf Jaime Tamayo, der sich neuen Aufgaben innerhalb des Mapfre Konzerns widmet.

Castelo ist bereits seit 2004 für die Mapfre Gruppe tätig, seit Anfang 2021 Group Chief Business and Clients Officer und im weltweiten Mapfre Executive Committee für die Region Eurasia verantwortlich, zu der auch Deutschland zählt.

Zudem folgt Mariel von Schumann auf Claudio Ramos. Die Betriebswirtschaftlerin verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Berufserfahrung in unterschiedlichen Branchen. Zuletzt war Mariel von Schumann Chief of Staff der Siemens AG und damit treibende Kraft für die neue strategische Positionierung und den kulturellen Wandel des Konzerns. Von Schumann ist zusätzlich zu ihrer neuen Funktion auch Aufsichtsratsmitglied bei Siemens Gamesa Renewable Energies.

Der Aufsichtsrat der Verti Versicherung AG besteht künftig neben Alfredo Castelo und Mariel von Schumann aus Lydia Bolck, Mark Meyerhoff sowie als Arbeitnehmervertreter Marcel Kluge und Vera Jurkovics.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × vier =