Paul Johannes Spittau ist neuer Key-Account-Manager der Donau-Versicherung

Wien, Sitz der Donau Versicherung. Quelle: Bild von Julius Silver auf Pixabay

Die Donau Versicherung hat Paul Johannes Spittau als neuen Key-Account-Manager für die Donau Brokerline engagiert. In seiner neuen Funktion soll er das Vetriebsteam in der zentralen Maklerbetreuung verstärken.

Spittau startete seine berufliche Karriere nach der Matura an der Handelsakademie in Spittal an der Drau seine Laufbahn beim Versicherungsmakler Vero in Kärnten. Dort schloss er die Lehre zum Versicherungskaufmann ab, war in der Schadens- und Vertragsbearbeitung tätig und übernahm im Jahr 2015 die Leitung österreichweiten Kfz-Flotten und -Fachabteilung, welche er nach der Fusion mit Aon ebenso erfolgreich weiterführte.

2019 wechselte er in die Aon-Zentrale nach Wien, wo er in der internationalen Großkundenbetreuung tätig war. An der Donau-Universität Krems absolvierte er Weiterbildungen zum „Akademischen Versicherungsmakler“ sowie zum „Akademischen Experten in Versicherungsrecht“.

„Paul Johannes Spittau wird die Donau Brokerline in dieser Schlüsselposition verstärken. Er verbindet fundierte Branchenerfahrung mit Produktkenntnis und lösungsorientiertem Handeln. Gerade für die regionale Strategie der Donai braucht es Führungskompetenz, um die Vertriebspartner optimal zu betreuen.“

Reinhard Gojer, Vertriebsvorstand der Donau Versicherung

„Wir gewinnen einen Experten, der die Donau und ihre Stärken schon gut kennt. Unsere Maklerpartner kennen das ausgezeichnete Service der Brokerline und wissen den direkten Kontakt zu schätzen. Paul Johannes Spittau wird durch sein Fachwissen und seine Führungsstärke die Qualität der Brokerline weiter anheben, um den zukünftigen Erfolg zu sichern. Solide und nachhaltige Partnerschaften sind dabei wesentlich für uns“, betont Alastair McEwen, Geschäftsführer der Donau Brokerline.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 7 =