Jürgen Müllender steigt zum Vorstandsvorsitzenden der Öffentlichen Oldenburg auf

Jürgen Müllender (links) und Ralf Kunze (rechts). Quelle: Öffentliche Oldenburger

Jürgen Müllender (54) wird zum 1. Juli 2020 neuer Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Oldenburg. Er folgt auf Ulrich Knemeyer (56), der zu den VGH Versicherungen nach Hannover wechselt. Außerdem rückt Ralf Kunze (47) zum 1. August 2020 in den Vorstand auf.

Müllender ist seit 2006 für die Öffentliche Oldenburg tätig und seit 2013 Mitglied des Vorstandes. Der Diplom-Volkswirt übernimmt seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender unter Beibehaltung seiner bisherigen Ressorts für Personal, Vertrieb und Marketing mit Wirkung zum 1. Juli 2020.

Zusätzlich zu seinen Aufgaben in Oldenburg wird er als Vorstand in der VGH den Verantwortungsbereich für die Region Oldenburg und der verbundweiten Zuständigkeit für den Vertrieb in der betrieblichen Altersvorsorge übernehmen.

Der gebürtige Düsseldorfer Kunze wechselt von der Alte Leipziger Versicherung AG aus Oberursel nach Oldenburg. Der Betriebswirt übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Komposit (Schadenversicherungen) und Controlling.

Zudem übernimmt Angelika Müller (60) zum 1. Juli 2020 zusätzlich die Verantwortung für die Kapitalanlagen. Die Aktuarin ist seit Sommer 2015 Mitglied des Vorstandes und verantwortet die Bereiche Unfall- und Lebensversicherung sowie Rechnungslegung und EDV.

Neben dem Wechsel im Vorstand vermeldet die Oldenburger auch im Aufsichtsrat personelle Veränderungen: Nach über 20 Jahren Tätigkeit in den Aufsichtsräten beider Oldenburger Unternehmen scheidet der Aufsichtsratsvorsitzende Hermann Kasten (63) zum 30. Juni 2020 aus und tritt in den Ruhestand. Die Nachfolge tritt Ulrich Knemeyer an.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 9 =