Zurich steigt bei kanadischem Cyberversicherer ein

Die Zurich Versicherung ist in Spanien offenbar Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Quelle: Zurich

Der auf Unternehmen, Einzelpersonen und Familien spezialisierte Cyber-Versicherer Boxx hat seine Serie-A-Runde in Höhe von 12,7 Millionen Euro zum Abschluss gebracht. Das Unternehmen hofft, sein Wachstum zu beschleunigen und seine Präsenz international zu erweitern. Unter den neuen Investoren befindet sich auch die Zurich Gruppe.

Boxx Insurance Inc. wurde 2018 von Mike Senechal und Vishal Kundi gegründet und verfügt nun über eine starke Handelspräsenz in Kanada und in ausgewählten Märkten in Europa und Lateinamerika.

„Unser Modell hat sich bewährt, um Kunden dabei zu helfen, Angriffe zu erkennen und zu stoppen und im Falle eines Vorfalls das Trauma und den Schaden zu minimieren, der typischerweise darauf folgt”, sagt Kundi.

Die Zurich ihrerseits zeigt sich vom auf Prävention ausgerichteten Ansatz von Boxx überzeugt. Das Unternehmen habe Potenzial, die Cyber-Versicherung für kleine und mittelständische Unternehmen und Verbraucher aktiv zu gestalten.

Der Markt mit Cybersecurity sei groß und wachse schnell, wird Jack Howell, CEO von Zurich Global Ventures zitiert. Zudem habe das Bewusstsein sowie das Bedürfnis für Cyberschutz deutlich zugenommen.

Zu den Investoren gehören neben Zurich auch Cyber Mentor Fund (CMF) sowie Six Thirty Ventures.

Autor: VW-Redaktion