Check24-Chef Christoph Röttele steigt beim Vergleichsportal aus

Quelle: Bild von Free-Photos auf Pixabay

Christoph Röttele steigt Medienberichten zufolge beim Vergleichsportal Check24 aus. Gründer Henrich Blase soll die Verantwortung für die C24 Bank übernehmen. Laut Unternehmen soll der Abgang “familiäre Gründe” haben.

So wollen die Fintech-Magazine Finance Forward und Finanz-Szene.de in Erfahrung gebracht, dass Röttele – als “CEO”und „Sprecher der Geschäftsführung“ sechs Jahre lang der Chef von Check24 – zum 21. April ausgeschieden sei. Das Magazin zitiert dabei aus einer knappen Unternehmensmitteilung: “Wir bedanken uns bei Christoph Röttele für die jahrelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit und seine herausragenden Leistungen wie beispielsweise den erfolgreichen Aufbau unserer C24 Bank”, wird Gründer Henrich Blase darin zitiert. Röttele verlasse das Unternehmen “auf eigenen Wunsch, um mehr Zeit für seine Familie zu haben”.

Laut Bericht soll es tatsächlich private Gründe für seinen Ausstieg geben – auch wenn diese nicht konkret benannt werden. Liest man allerdings genauer, könnte es sich womöglich gar nur um eine mehrmonatige Auszeit handeln. Eine Rückkehr sei nicht fix verabredet, allerdings auch nicht ausgeschlossen, heißt es im Bericht weiter. Fest stehe nur, so jedenfalls heißt es aus dem Konzern: Auf den CEO-Posten wird Röttele nicht mehr zurückkehren. Ob es einen Nachfolger – oder eine Nachfolgerin – geben solle, stehe ebenfalls nicht fest.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − acht =