Heftige Kritik an LV-Chef, weil er trotz gescheitertem Verkauf einen Bonus von 511.000 Pfund kassiert

Mark Hartigan wollte den britischen Gegenseitigkeitsvereins LV=, früher Liverpool Victoria, demutualisieren und an den US-Investor Bain Capital verkaufen. Doch der CEO konnte seine Mitglieder nicht davon überzeugen und die Übernahme scheiterte im vergangenen Jahr. Das kostete die LV 33 Mio. Pfund. Dennoch erhält Hartigan einen umstrittenen Bonus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen