Wie Versicherer zu strategischen Investoren bei LegalTech-Kanzleien werden

Für Versicherer sind Investments oder Übernahmen von Dienstleistungsunternehmen im Sachgeschäft schon lange an der Tagesordnung. Zuletzt konsolidierte man den Markt der Cyber-Startups oder gründete neue Cyber-Tochterunternehmen zur Absicherung der notwendigen Dienstleistungen für die eigenen Produktlinien. Für den Bereich der LegalTech-Startups waren hier bisher keine großen Aktivitäten zu verzeichnen. Das könnte sich jedoch aufgrund eines neuen regulatorischen Rahmens grundlegend ändern, urteilt Andreas Heinsen in seiner Rechtsanalyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen