Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

EuGH-Urteil zu Kostenerstattung bei medizinischer Behandlung im EU-Ausland

EuGH-15009.10., Luxemburg, EuGH-Urteil zu Kostenerstattung bei medizinischer Behandlung im EU-Ausland.

Nach dem Unionsrecht kann einem Arbeitnehmer die Genehmigung erteilt werden, sich in einem anderen Mitgliedstaat medizinisch behandeln zu lassen. Dort ist er dann wie ein im Inland Versicherter zu behandeln, die Kosten trägt jedoch letztlich der Wohnmitgliedstaat. Eine Rumänin hatte wegen fehlender medizinischer Mittel und Überlastung des rumänischen Krankenhauses beantragt, eine dringend nötige Operation in Deutschland vornehmen zu lassen. Obwohl ihr Antrag abgelehnt wurde, ließ sich die Frau in Deutschland operieren. Sie verlangt jetzt von Rumänen die Erstattung der Kosten von rund 18.000 Euro.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten