Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bundestag debattiert über Cum-Ex-Geschäfte

Merkel_Deutscher Bundestag_Thomas Trutschel_photothek_net23.06.2017, 11:55 Uhr, Berlin, Der Bundestag debattiert über den Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses zu sogenannten Cum-Ex-Geschäften

Mittels umstrittener Cum-Ex-Aktiengeschäfte sollen Anleger zwischen 1999 und 2012 den Fiskus über Jahrzehnte hinweg um mehrere Milliarden Euro gebracht haben. Schätzungen zufolge soll der Gesamtschaden zwischen zehn bis 32 Mrd. Euro liegen.

Nach etwa einjähriger Arbeit des Bundestags-Untersuchungsausschusses sind sich Union, SPD sowie Grüne und Linke zumindest in dem Punkt einig, dass es sich um illegale Transaktionen gehandelt habe, berichtet Spiegel Online.

Im Kreuzfeuer der Kritik stehen dabei auch die Allianz, die HDI Gerling und die Versicherungsstelle Wiesbaden.

Link: Aktuelle Tagesordnung des Bundestages

Bildquelle: Thomas Trutschel / photothek.net

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten