Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

XL Catlin erweitert Versicherungsschutz bei Amokläufen

01.09.2016 – Autos_H.D.Volz_pixelioXL Catlin erweitert seinen Versicherungsschutz für Amokläufe auch um den Einsatz von Fahrzeugen bei einer Amokfahrt. Neben den gängigen Sachschäden sind auch Betriebsausfälle infolge behördlicher Entscheidungen abgedeckt. Zudem will der Versicherer auch die zusätzlichen Aufwendungen für Öffentlichkeitsarbeit, einen Standortwechsel, eine Beratung und/oder psychischen Beistand, medizinische Versorgung sowie zusätzliche Sicherheits- und Umschulungsmaßnahmen mit abdecken.

“Die tragischen Ereignisse von Nizza im Juli haben uns veranlasst, unsere Deckung zu überprüfen. Nun haben wir die Nutzung von Straßenfahrzeugen bei Amokläufen zu den Ereignissen hinzugefügt, die im Deckungsumfang enthalten sind”, betont Dieter Goebbels, Country Manager Germany und Regional Manager DACH und Benelux bei XL Catlin.

“Da auch in Deutschland die Nachfrage nach einer Absicherung gegen die Folgen von Amokläufen gestiegen ist, freue ich mich, dass wir unseren Kunden jetzt diesen zusätzlichen Schutz bieten können. Unser speziell für den deutschen Markt entwickeltes Wording scheint einem großen Bedürfnis zu entsprechen, wie erste Erfolge zeigen”, ergänzt Roland Brandt, verantwortlicher Underwriting Manager für Krisenmanagement in der Region EMEA. (vwh/td)

Bildquelle: H.D. Volz / pixelio.de

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten