Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Würtembergische lanciert neuen Pkw-Tarif

06.06.2016 – Auto_Thorben Wengert_pixelioDie Württembergische bringt zum 1. Juli 2016 einen neuen Pkw-Tarif mit dem Zusatzbaustein “Notfall-Service” auf den Markt. Darin enthalten sind nach Unternehmensangaben eine verbesserte Zweitwageneinstufung sowie eine Eigenschadenversicherung beim Tarif PremiumSchutz. Über Vollkasko versichert sind auch solche Schäden, die der Versicherte mit dem Fahrzeug an einem anderen auf ihn zugelassenen Fahrzeug verursacht.

Ebenfalls neu eingeführt im Tarif PremiumSchutz ist laut Versichere die Kaufpreisentschädigung bei Totalschäden bis zu 24 Monate nach dem Fahrzeugerwerb. Diese wurde bisher lediglich innerhalb von 18 Monaten nach dem Kauf gewährt. Eine weitere Neuerung: Wer im Zeitraum vom 15. Juli bis 15. Oktober 2016 einen Pkw oder ein Motorrad bei der Württembergischen versichert, erhält eine Vergünstigung auf die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung.

Zudem setzt die Württembergische nun ebenfalls auf den “Unfallmeldedienst” (UMD) des GDV. Kernstück des Systems ist ein Stecker, der über den Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen und via Bluetooth mit der Unfallmelde-App des eigenen Smartphones verbunden wird. Verlaufe die Fahrt störungsfrei, zeichnet die App jeweils die letzten beiden vom Smartphone ermittelten Lagedaten sowie die aktuelle Fahrzeugposition auf, ohne sie zu senden. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten