Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Wunderlich Financial bringt neue BU-Police an den Markt

24.02.2015 – Die Wunderlich Financial Consulting will eine Berufsunfähigkeitsversicherung an den Markt bringen, die im Versicherungsfall eine Einmalzahlung und keine dauerhafte Rente leistet. Demnach soll der Versicherte eine Leistung bis zum Fünffachen seines Jahreseinkommens – maximal aber fünf Mio. Euro erhalten. Der Anspruch soll auch bei Verlust des Augenlichts, der Stimme, des Gehörs oder bestimmter Gliedmaßen bestehen.

Risikoträger sind nach Unternehmensangaben die Londoner Versicherer Hardy Underwriting und Markel International. “Gerade bei einem Freiberufler oder Selbstständigen kann schon der Verlust der Stimme zu erheblichen Einschränkungen im beruflichen Umfeld und zur Gefährdung der bisherigen beruflichen Existenz führen“, sagt Claus Wunderlich, Geschäftsführer der Wunderlich Financial Consulting GmbH. Der fällige Betrag fließe dem Versicherten “unwiderruflich zu, ganz gleich, wie sich sein gesundheitlicher Zustand in den folgenden Jahren entwickelt”, so Wunderlich weiter.

Zudem reagiere man mit dem neuen Angebot auch auf das Lebensversicherungs-Reformgesetz (LVRG), teilte das Unternehmen mit. Demnach sollen die Vertriebspartner mit einer laufenden Courtage vergütet werden. Die neue BU-Police verlängert sich nach Unternehmensangaben jeweils um ein Jahr und endet mit der Vollendung des 70. Lebensjahres. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten