Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wetterversicherung soll Wintersport-Events absichern

08.02.2016 – Der Klimawandel scheint auch im Wintersport angekommen zu sein. So war der Dezember 2015 in Deutschland der wärmste in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Mit einer Versicherungslösung namens WetterProtect will die b2b Protect GmbH die finanziellen Risiken durch extreme Wetterereignisse absichern.

Demnach soll WetterProtect die wetterbedingten Umsatzeinbußen kompensieren und die Fixkosten absichern. Laut Unternehmen sei dabei kein Schadensnachweis im klassischen Sinne ein. Treten die on der Police vereinbarten kritischen Wetterbedingungen ein, die auch offizielle über die Messdaten einer vorher definierten Wetterstation nachweisbar sind, werde die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt.

Zielgruppen sind nach Unternehmensangaben Ski- und Reiseveranstalter sowie die Textilbranche, deren Winterware wie Daunenjacken und Wollpullover in den Regalen bleiben. “Unternehmen können sich so gegen widrige Wetterbedingungen jeder Art schützen und damit ihre Planungssicherheit erhöhen”, sagt Olga Mursajew, Geschäftsführerin von b2b Protect. (vwh/td)

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten