Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Wer zahlt wie viel fürs Leben-Neugeschäft?

06.02.2015 – Die Provisionen in der Lebensversicherung sinken in kleinen Schritten, heißt es in der Erstausgabe von VALUE. Manche Lebensversicherer passen erst im Jahr 2016 an. Schon davor haben die meisten nicht mehr als 30 Promille gezillmert. Das LVRG stärkt Berater, die Effizienz und Qualität zu verbinden wissen.

Fünf Milliarden Euro gaben die Lebensversicherer im Jahr 2013 für den Abschluss von Lebensversicherungen aus, Tendenz sinkend. Laut Bafin-Statistiken lagen die Abschlusskosten in den Vorjahren zwischen 5,4 (2009) und 5,7 Mrd. Euro. VALUE veröffentlicht in seiner Erstausgabe, wie viel die einzelnen Lebensversicherer für das Neugeschäft zahlen.

Jetzt verschlechtern vor allem diejenigen Gesellschaften ihre Konditionen für Makler, die traditionell hohe Abschlusskosten aufweisen. Neben der Württembergischen zählen dazu die Arag, Concordia Oeco, Helvetia, Inter und die Neue Leben. Der Courtageampel des Maklerpools Jung, DMS & Cie zufolge reduzieren auch die Inter Risk und die LV 1871. Beide weisen eher geringe Abschlusskosten aus. (ba)

Value. Das Beratermagazin befasst sich in seiner Erstausgabe außerdem mit dem Bewegungsmangel der Deutschen, mit Beratungsprogrammen und den Folgen des LVRG.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten