Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Weniger Kfz-Wechsler als im Vorjahr

12.02.2014 – auto8378Bis zum Jahresende 2013 wechselten weniger Kfz-Halter ihren Versicherer als im Vorjahr. Die Versicherer mit den meisten Neuabschlüssen sind (in alphabetischer Reihenfolge) All Secur, DA Direkt, Direct Line, Huk 24 und Huk-Coburg. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Studie.

Nach Hochrechnungen des Marktforschungsinstituts wurden 1,87 Millionen Kfz-Versicherungsverträge von Privatkunden von einem Anbieter zum anderen gewechselt. 2012 waren es noch 2,04 Millionen Verträge gewesen. Das ist ein Rückgang acht Prozent. Bei durchschnittlich 1,21 gewechselten Verträgen sind dies rund 1,5 Millionen Privatkunden-Wechsler (2012: 1,6 Millionen).

Im Schnitt haben sich die Wechsler 3,6 Angebote eingeholt. Im Vorjahr waren es noch durchschnittlich 4,3 Angebote. Vergleichsrechner und Direktversicherer als Online-Abschlusspunkt beanspruchen zusammen weiterhin etwas mehr als die Hälfte aller Käufe und teilen sich die Neukunden nun schon im zweiten Jahr fast gleich stark auf. „Vergleichsrechner werden inzwischen als Hauptinformationsplattform im Internet genutzt. Von hier aus finden viele Wechsler den Weg zu einem Direktabschluss bei einem Anbieter“, beschreibt Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung, die Kaufströme.

Insgesamt konnten die Direktversicherer 19 Prozent der Wechsler für sich gewinnen, die Außendienst- bzw. Maklerversicherer mussten dagegen die entsprechende Anzahl an Kunden (hochgerechnet: 355.000) an Direktanbieter abgeben. Gleichzeitig haben Direktversicherer rund ein Drittel ihrer Kündiger an Außendienstversicherer wieder zurück verloren. (jko)

Bild: Der Kfz-Absatz kommt langsam wieder in die Gänge, die Neigung zum Versicherungswechsel hält sich aber in Grenzen. (Quelle: vwh)

 

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten