Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Weiterer Schutz vor Anfechtung durch Insolvenzverwalter

17.03.2015 – Goetting_CofaceBezahlt ist bezahlt? Nicht unbedingt. Coface bietet jetzt zusätzlich zur Kreditversicherung eine Anfechtungsversicherung an. Die gibt es für neue Kunden und langjährige Versicherungsnehmer können ihren Vertrag damit ergänzen.

Die Anfechtung einer Forderung wegen Gläubigerbenachteiligung ist bis zu zehn Jahre möglich, wenn der Gläubiger bei Bezahlung seines Schuldners gewusst haben kann, dass dadurch andere Gläubiger benachteiligt werden.

In einem solchen Fall muss der Lieferant auf Aufforderung des Insolvenzverwalters das vom Kunden bezahlte Geld zurückzahlen. Ein hohes Risiko für Lieferanten: Denn der Insolvenzverwalter muss nicht beweisen, dass der Lieferant von den Schwierigkeiten seines Kunden wusste.

Normalerweise greift die Kreditversicherung: “Es kann aber zu Fällen kommen, in denen die vereinbarte Versicherungssumme zum Zeitpunkt der Anfechtung nicht mehr ausreicht”, erklärt Thomas Götting, Regional Commercial Director der Coface. “In diesen Fällen greift die Anfechtungsversicherung.” (vwh/ku)

Bild: Thomas Götting, Regional Commercial Director der Coface. (Quelle: Coface)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten