Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VFM-Gruppe steigert Provisionserlöse

28.05.2015 – Geschaeftfuehrung VFM GruppeDie Gesamtprovisionserlöse der VFM-Gruppe sind im vergangenen Jahr auf 23,1 Mio. Euro gestiegen. 2013 waren es 20,7 Mio. Euro. Das teilt der Dienstleister für Makler und Mehrfachagenten mit. Ab Mitte des Jahres will das Unternehmen die selbstentwickelte Maklerverwaltungssoftware „Keasy“ über einen externen Softwareanbieter auch dem freien Markt zugänglich machen.

Das Kompositgeschäft macht Unternehmensangaben zufolge „mehr als 50 Prozent der gesamten Courtageerlöse aus“, berichtet Geschäftsführer Klaus Liebig. In der Kompositsparte wuchs der Nettobestand um 10,4 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 10,1 Mio. Euro.

Betriebswirtschaftlich stehe das Unternehmen „unverändert auf einer stabilen Basis“, heißt es in der Mitteilung.

Die selbst entwickelte Maklerverwaltungssoftware „Keasy“ wird derzeit bei den Verbundpartnern eingeführt. „Ab Mitte des Jahres werden wir das Programm über einen externen Softwareanbieter auch dem freien Markt zugänglich machen“, kündigt Geschäftsführer Stefan Liebig an. (vwh/ks) 

Bild: Stefan und Klaus Liebig, Geschäftsführende Gesellschafter der VFM-Gruppe (Quelle: VFM-Gruppe)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten