Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Vertriebsreichweite über klassische Kanäle hinaus

03.12.2014 – Vertrag_lfpilz_sxcKundenakquise und Maßnahmen der Kundenbindung über Vergleichsplattformen, Call Center, Versicherungsagenturen oder Online-Portale: Mit dem sogenannten kooperative Customer Relationship Management (kCRM) sollen Versicherer ihre Kunden zunehmend über externe Partner wie unabhängige Plattformen und Vergleichsportale, Autohändler oder Fluggesellschaften gewinnen.

“Die zunehmende Verschiebung von B2C zu B2B-Partnerschaften ist eine spannende Tendenz, die neue Märkte erschließt”, meint Catherine B. Crowden, Co-Autorin einer Studie Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die dem Thema nachgeht. Ein Weg sei daher das kooperative CRM, unter dem die Wissenschaftler die Zusammenarbeit verschiedener Geschäftsbereiche, Partner und Kunden von der Planung bis zur Durchführung kundenseitiger Prozesse verstehen. Als ein Beispiele nennen die Wissenschaftler die “BMW Roadside Assistance” – einen 24-Stunden-Unfallservice beim Kauf eines BMW in den USA oder den “Apple Care Protection Plan” – ein Versicherungspaket, mit dem der Mobilfunkhersteller seinen Kunden einen weltweiten kostenlosen Hardwareservice und Ersatzteile anbietet.

Für die Versicherer bedeute das kCRM eine größere Vertriebsreichweite über die klassischen Kanäle hinaus sowie individuellere Produktmöglichkeiten für ihre Kunden, so die Wissenschaftler. (vwh/td)

Bildquelle: lpilz/ sxc

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten