Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Vertriebserfolg basiert auf Arbeit nach dem Abschluss

23.04.2015 – Herfurth_FriendsuranceErfolg im Vertrieb kommt durch Arbeit auch nach dem Abschluss und durch tägliche Arbeit an den Produkten. Dazu kommt mit Friendsurance-Chef Sebastian Herfurth die Konzentration auf die Emotionen des Kunden, “und zwar nicht erst im Schadenfall.”

Heute stellt Friendsurance Managing Director Sebastian Herfurth beim IBM Versicherungskongress das Erfolgsmodell Friendsurance vor. Vorab lieferte er für VWheute zentrale Aspekte des Vertriebsmodells, das bereits international Aufmerksamkeit erregt.

Zu den Emotionen der Versichererkunden:
Die Emotionen der Kunden spielen eine sehr große Rolle. Und zwar nicht erst im Schadensfall. Sondern vor allem, wenn nichts passiert. Viele Versicherte stören sich daran, jedes Jahr Beiträge für Policen zu bezahlen, die sie nie oder nur selten in Anspruch nehmen. Das jährliche Bezahlen des Versicherungsbeitrags ohne wahrnehmbare Gegenleistung führt bei manchen Versicherten zu einem Anspruchsdenken, dass man “jetzt auch mal an der Reihe sei”, etwas zurück zu bekommen. Durch unseren Schadensfrei-Bonus, der Schadenfreiheit mit Beitragsrückzahlungen belohnt, gibt es endlich eine wahrnehmbare Gegenleistung. Das steigert die Kundenzufriedenheit und schafft positive Anreize gegen Versicherungsbetrug.

Zur Customer Journey:
Für uns ist eine genaue Analyse der Customer Journey das Herzstück einer kundenorientierten Arbeitsweise. Für uns ist es essentiell zu verstehen, warum sich der Kunde an welchem Punkt wie verhält. Was ist der Versicherungsbranche dabei häufig übersehen wird: Die Customer Journey hört nicht mit dem Versicherungsabschluss auf – es ist wichtig, den Kunden auch nach dem Abschluss weiter an die Hand zu nehmen.

Zur täglichen Produktiteration:
Unser Team arbeitet sehr kundenorientiert und besitzt die Fähigkeit schnell zu iterieren. Durch kontinuierliche Benutzertests stellen wir sicher, dass das Angebot eins zu eins auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzahlt. (ku)

Bild: Friendsurance Managing Director Sebastian Herfurth (Quelle: Friendsurance)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten