Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Verträge ergaunert nach alter Masche

18.11.2014 – Unterschrift_Alexander Klaus_pixelioEs ist zwar eine alte Masche, scheint aber immer noch zu funktionieren: Um mehrere hunderttausend Euro sollen zwei Versicherungsvermittler aus Winsen/Luhe etwa 30 Kunden und Maklerbüros aus den Landkreisen Harburg und Lüneburg betrogen haben. Geschädigt wurden auch die Versicherer. Und wie immer bei solchen Vorkommnissen auch die Branchenreputation.

Die beiden 52 und 64 Jahre alten Männer betrieben ein Maklerbüro in der Kreisstadt nahe Hamburg  und verkauften vor allem kapitalbildende Lebens- und Rentenversicherungen. Sie überzeugten ihre Kunden vom Abschluss einer neuen Versicherung bei gleichzeitiger Kündigung der bestehenden, mit dem Hinweis auf besondere Vorteile einer neuartigen Absicherung für das Alter.

Sie nahmen damit in Kauf, dass die versicherten Personen nur einen bescheidenen Rückkaufswert erstattet bekamen. Den Opfern wurde jedoch wahrheitswidrig erklärt, dass die bislang eingezahlten Prämien weiterhin für die Altersvorsorge zur Verfügung stehen würden. Für die Vermittlung der Abschlüsse kassierten die betrügerischen Makler jeweils hohe Abschlussprovisionen, in Einzelfällen mehrere tausend Euro.

Das Duo wurde  Anfang November festgenommen und wartet nun in Untersuchungshaft auf seinen Prozess. Der Vorwurf lautet auf gewerbsmäßigen Betrug. (wo)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten