Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Vermittlerkodex: Brancheninitiative kommt langsam ins Laufen

31.03.2014 – gut-beraten-schild-150Im Verhaltenskodex des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) für den Versicherungsvertrieb verpflichten sich die teilnehmenden Unternehmen, dass sie nur mit Versicherungsvermittlern zusammenarbeiten, die sich laufend fortbilden und dies auch nachweisen. Andere Vermittler, darüber herrscht Einigkeit, werden früher oder später den Markt verlassen müssen.

Gleichzeitig hat die Branche die Initiative „Gut beraten“ ins Leben gerufen, um Weiterbildungsleistungen der Vermittler nachprüfbar und dokumentierbar zu machen. Eine zentrale Weiterbildungsdatenbank ist jetzt fertig programmiert. Vermittler können sich hier durch so genannte Trusted Partner ein Weiterbildungskonto einrichten lassen. Dann sammeln sie dort ihre Weiterbildungspunkte – jeweils einen für eine Unterrichtseinheit von 45 Minuten.

Der Bekanntheitsgrad der Brancheninitiative „Gut beraten“ ist vor allem unter Maklern noch sehr gering. Jeder zweite Makler kennt die Initiative nicht und hat keine Vorstellung davon, was sich dahinter verbirgt. Dabei sind 85 Prozent der befragten Makler davon überzeugt, dass eine regelmäßige Weiterbildung die Qualität der Kundenberatung erhöht. Der Zeit- und Kostenaufwand für Weiterbildung stellt anscheinend kein Hindernis dar. Lediglich 14 Prozent der Makler sind der Meinung, dass dadurch ihre Geschäftstätigkeit beeinträchtigt wird.

Foto: “Gut beraten” sollen Vermittler und Makler, die sich regelmäßig weiterbilden. (Quelle: gutberaten.de)

Link: Der komplette Artikel erscheint in der aktuellen Ausgabe des Versicherungsvertriebs 02/2014

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten