Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Universa mit selbständiger Berufsunfähigkeitspolice

15.01.2015 – Die Universa Lebensversicherung bietet nun eine selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) an. Die Police kann Unternehmensangaben zufolge im Vergleich zum bisherigen Angebot ohne anderweitigen Vertrag, zum Beispiel einer Risikolebensversicherung, eigenständig abgeschlossen werden. Zudem hat der Versicherer Verbesserungen bei den Leistungen vorgenommen.

Mitversichert ist nun in allen Berufen eine Infektionsklausel, durch die ein Leistungsanspruch entsteht, falls aufgrund von Infektionen ein Berufsverbot ausgesprochen werden muss. Erweitert wurde außerdem die Nachversicherungsgarantie.

Des Weiteren kann die SBU-Absicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung bei steigendem Einkommen und Eintritt von Lebensereignissen, wie Heirat, Geburt von Kindern oder Eigenheimerwerb, ausgebaut werden, teilt Universa mit. Zusätzlich sei dies jetzt beim Abschluss der Berufsausbildung, eines Studiums oder bei der Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit möglich.

Voller Leistungsanspruch besteht Unternehmensangaben zufolge  auch bei Pflegebedürftigkeit. Dabei werden die Einstufungen der Pflegepflichtversicherung nach einem Punktesystem oder bei Demenz anerkannt und das jeweils günstigste Verfahren für den Versicherten berücksichtigt. Über den neuen Pflege-Zusatzbaustein „SBU Pflege plus“ kann BU-Absicherung um eine lebenslange Pflegerente ergänzt werden. Wählbar sind entweder 50 oder 100 Prozent der versicherten Berufsunfähigkeitsrente. (vwh/ks)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten