Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Tablet für mehr Abschlüsse nutzen

30.04.2015 – Fyda1Das Verkaufsgespräch mit dem Tablet wird anders geführt als mit Papierunterlagen. “Das Tablet ist flexibler einsetzbar und man kann individuell auf das Informationsbedürfnis der Kunden reagieren, das kommt gut an”, sagt Marketing-Experte Remo Fyda. Sein Fazit: iPad und Co. können im Außendienst für einen Versicherungsvermittler eine große Hilfe sein.

“Wenn der gesamte Eindruck aus Methodik, Kreativität, Didaktik und Technik übereinstimmt, sind Tablets ein sehr effektives Werkzeug im Verkauf”, sagt Remo Fyda, Geschäftsführer von Proven Expert.

Ausreichende Schulungen und Partner für entsprechende Softwarestrukturen seien indes unerlässlich für ein starkes Auftreten, damit die Beratungsqualität und Gesprächsdauer durch interaktive, attraktiv gestaltete Inhalte und Verkaufsmaterialien erhöht wird.

Bereits vor einem möglichen Außentermin sollte sich der Vermittler mit dem Tablet auseinandersetzen. Entsprechende Apps helfen, die Kundendaten aktuell zu halten und so das Kundengespräch entsprechend individuell vorzubereiten.

Der Clou: Am Ende des Gesprächs kann man den Kunden gleich auf dem Tablet um eine Einschätzung bitten und an der Zufriedenheit der Klienten immer auch seine eigene Leistung messen und bewerten. Entsprechende Umfragen lassen sich leicht selbst generieren. So könne das Gerät zum wahren Vertriebsmotor für Versicherungen werden. (vwh/ku)

Bild: Remo Fyda, Geschäftsführer von Proven Expert (Quelle: Proven Expert)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten