Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

A.T.U lanciert neue Reparaturkostenversicherung

26.11.2015 – handwerker_atuDer Kfz-Dienstleister A.T.U bietet ab sofort eine Reparaturkostenversicherung für nahezu alle Fahrzeuge mit einem Alter bis zu acht Jahren an. Versichert seien demnach alle relevanten Schäden mit Ausnahme klassischer Verschleißteile wie Bremsen oder Scheibenwischer oder auch Unfallschäden. Vergleichbar mit einer Teilkaskoversicherung muss bei der Reparatur vom Versicherten ein Selbstbehalt von 150 Euro Selbstbehalt bezahlt werden.

Voraussetzung für den Abschluss der Versicherung ist nach Unternehmensangaben ein mangelfreier Zustand des Fahrzeugs. Festgestellt werde dieser durch eine Hauptuntersuchung oder eine Inspektion. Zudem dürfe das Fahrzeug nicht älter als acht Jahre sein. Die jährliche Laufleistung ist auf 150.000 Kilometer begrenzt. Außerdem ist die Motorleistung nach A.T.U-Angaben auf 200 PS und das Gesamtgewicht auf weniger als 3,5 Tonnen begrenzt.

Im Schadensfall umfasse die Versicherung nach Unternehmensangaben die Reparaturen an fast allen Baugruppen des Fahrzeugs, darunter Motor, Bremsanlage, Schalt-/Automatikgetriebe, Abgasanlage, Lenkung, Klimaanlage, Kühlsystem, Kraftstoffanlage, Kraftübertragung, elektrische Anlage, Fahrdynamiksystem, Achs-/Verteilergetriebe und Sicherheitssysteme.

“Das Einzigartige an der Reparaturkostenversicherung ist, dass sowohl 100 Prozent der versicherten Materialkosten als auch 100 Prozent der versicherten Lohnkosten übernommen werden”, sagt Andreas Schmidt, A.T.U-Geschäftsführer Technik. Die Reparaturkostenversicherung kann nach A.T.U-Angaben für zwölf oder 24 Monate abgeschlossen werden und gilt zunächst für Privatkunden. Entsprechende Tarife für Gewerbekunden sollen allerdings folgen, so das Unternehmen. (vwh/td)

Bildquelle: A.T.U

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten