Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Strengere Offenlegungspflichten bei Provisionen erwartet

18.12.2015 – Christian_MyliusChristian Mylius von Innovalue ist überzeugt, dass es zu weiteren gesetzlichen Verschärfungen im Vertrieb kommen wird. “Der Regulierungstrend ist eindeutig. Die Branche sollte sich darauf einstellen, dass an der Regulierungsschraube noch mal gedreht wird und entsprechende vertriebsstrategische Maßnahmen vorbereiten, um dann handlungsfähig zu bleiben.”

Die große Mehrheit der Versicherungswirtschaft erwartet, dass der Gesetzgeber ab 2017 die Offenlegungspflichten hinsichtlich der Vermittlungsvergütung weiter verschärft. Dies hat eine hauseigene Erhebung unter 60 Führungskräften ergeben, berichtet Innovalue.

Rund 70 Prozent der befragten Manager rechnen damit, dass neben der Sparte Leben auch die Vermittlung von Krankenversicherungen und Kapitalanlagen von Verschärfungen betroffen sein wird. Während nur jeder Fünfte ein vollständiges Provisionsverbot in der Lebensversicherung erwartet, ist für mehr als die Hälfte der Befragten eine Provisionsdeckelung durchaus wahrscheinlich. (vwh/ku)

Bild: Christian Mylius von Innovalue (Quelle: Innovalue)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten