Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“Sterbegeldversicherung zu Unrecht in der Kritik”

13.07.2016 – Sarg_Kathrin FrischemeyerDer Deutsche Sterbekassenverband verteidigt die Sterbegeldversicherung gegen Kritik. Der Bund der Versicherten hat dem Verband Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben, obwohl man derartige Produkte unter der Überschrift “Versicherungen, die sie nicht brauchen”, behandelt hatte.

“Die Sterbegeldversicherung ist eine durch den Gesetzgeber geschützte Form der Versicherung, mit der Verbraucher für die Bestattung vorsorgen, sodass Hinterbliebene finanziell entlastet sind”, erläutert Verbandsvorsitzender Christian Hanf. Die Ursache von Fehleinschätzungen sei zudem, dass lediglich die garantierte Versicherungssumme in die Betrachtung eingeht.

Jetzt durfte der Verband der Sterbekassen seine Position ausführlich im Blog des BdV darlegen. (vwh/ku)

Bildquelle: (Kathrin Frischemeyer/ pixelio)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten