Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schutz für Transporterinhalt und Baustellengut

07.08.2014 – nurnbergerDie Nürnberger bietet jetzt eine Transporterinhalt-Versicherung an, bei der lediglich die Anzahl der Fahrzeuge und den Ladungshöchstwert festgelegt werden muss. Ganz neu ist der Nürnberger Baustellenschutz, der Gegenstände versichert, die vor Ort auf der Baustelle gelagert werden sollen.

Gewerbekunden kommen bei der Transporterinhalt-Versicherung laut Pressemitteilung künftig ohne umständliche Nennung der Kfz-Kennzeichen aus. So können Transporter ohne organisatorischen Aufwand ausgetauscht werden – während die Ladung versichert bleibt. Lediglich zusätzliche Wagen müssen gemeldet werden. Teure Lasten wie beispielsweise eine spezielle Maschine, die immer wechselnd transportiert wird, werden mit einer eigenen Summe berücksichtigt. Welcher Transporter die Ladung dann letztlich dabei hat, spielt in der Praxis keine Rolle. Versichert ist der Kunde auf allen Fahrten zu Arbeitsaufträgen und bei Fahrten zur eigenen Versorgung sowie beim Transportieren kommissionierter Kundenware.

Arbeitsgeräte, Maschinen und Material in verschlossenen Räumen bis zu 10.000 Euro je versichertem Container sind beim neuen Baustellenschutz der Nürnberger inklusive. Pro Baustelle können maximal 20.000 Euro abgesichert werden. Es gilt eine Selbstbeteiligung.

Link: Die Nürnberger Profiline Unternehmensschutz

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten