Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Regulative Maßnahmen sprechen für Angestelltenmodelle

12.06.2015 – Christian_MyliusIm Ausschließlichkeitsvertrieb gewinnen Angestelltenmodelle für Versicherungsunternehmen wieder zunehmend an Attraktivität. Aktuelle regulatorische Initiativen aber auch das derzeitige Image der Versicherungsbranche tragen hierzu bei. Diese These vertritt Christian Mylius von Innovalue.

“Wir erleben derzeit eine Verschärfung der externen Rahmenbedingungen, die den Vertrieb über selbständige Handelsvertreter (§84 HGB) überproportional stark betrifft. Angestelltenvertriebe bieten demgegenüber einige interessante Argumente und haben Potential für ein Revival”, stellt Christian Mylius fest.

Er stützt damit den Befund der Versicherungswirtschaft: Versicherern mit angestelltem Außendienst dürfte die digitale Umformierung leichter gelingen als großen Außendienstversicherern mit sehr unabhängigen Handelsvertretern, analysierte das Business- und Managementmagazin.

“Die Tendenz weg von hohen Abschlussprovisionen hin zu laufenden Vergütungskomponenten, nicht zuletzt angetrieben durch das LVRG, gehört zu den wichtigsten Treibern der aktuellen Entwicklung”, ergänzt Mylius.

“Die Verbraucher wollen Transparenz. Dabei spielen auch die Kostenquoten eine zunehmend bedeutende Rolle bei der Produktauswahl, so dass es auch bei den Abschlusskosten um jedes Promille gehen wird.”

Auf ein eventuelles Provisionsverbot könnten Unternehmen mit Angestelltenvertrieb zudem deutlich besser reagieren als jene, die in der Vergangenheit komplett auf selbständige Vertreter gesetzt haben.

Mylius rät dazu, denkbare Investitionen in einen Angestelltenvertrieb auch als Schaffung einer wichtigen strategischen Option zu begreifen, die dann bei Bedarf kurzfristig ausgebaut werden kann: “Es muss kein radikales ‘Entweder-Oder’ sein. Je nach Ansatz können auch Angestelltenverträge für bestimmte Aufgaben, Zielgruppen oder Karrierestufen innerhalb einer sonst aus HGB § 84ern bestehenden Organisation angeboten werden.” (vwh/ku)

Bild: Christian Mylius, Managing Partner der Innovalue Management Advisors. (Quelle: Innovalue)

bestellen_vwh

Lesen Sie hierzu auch Expert: Emmas Enkel., in: Versicherungswirtschaft 5/15 (Einzelartikel, 3,81 €)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten