Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Quo vadis BU: Unvergleichliche Vielfalt und Verträge “to go”

10.04.2014 – vv-cover-22-150Quo vadis BU? Was sind die Produkttrends in der Berufsunfähigkeitsversicherung? Die einen wie die Stuttgarter, der Volkswohl Bund oder Dialog zergliedern ihre Angebote in immer mehr Berufsgruppen, während andere ganz auf die Einteilung nach Berufsgruppen verzichten: Auf die individuelle, persönliche Einstufung hin tarifieren zum Beispiel die LV 1871, die PrismaLife.

Mancher Versicherer schränkt die BU-Leistungen zeitlich ein, manch anderer bezahlt erst ab höherem BU-Grad. Andere wie die Basler kombinieren Pflegeversicherung mit der BU oder schließen bei speziellen Policen psychische Krankheiten aus (Allianz, Inter). Darüber hinaus gibt es schon die BU auf “gelben Schein”, die nach sechsmonatiger Krankschreibung bezahlt.

So ist bemerkenswert, dass jetzt von Vermittlerseite Kritik an der Innovationsfreude der Versicherer kommt. Lebensversicherer beschleunigen den Antragsprozess. Eine „Echtzeitpolicierung mit Dokumentenerzeugung und Anzeige der  Versicherungspolice“ bietet beispielsweise Janitos auf seinem Maklerportal an. Die Zurich ermöglicht eine elektronische Risikoprüfung ohne Wartezeit, direkt vor Ort. Stephan Kaiser sieht das skeptisch. „Was einen ‘Vertrag to go’ betrifft,  habe ich ernsthafte rechtliche Bedenken“, sagt der Versicherungsberater. „Ein Vertrag, der auf die Schnelle abgeschlossen wird, ohne dass der Kunde ausreichend Zeit hat, sich mit den Gesundheitsfragen zu beschäftigen, kann dem Vermittler und dem Versicherer auf die Füße fallen.“ Der Versicherungsmakler Frank Dietrich hält die Blitz-Policierung für gefährlich. „Die Software-Unterstützung am Markt richtet sich fast nie an dem Vertragsinhalt aus“, kritisiert er.   (vwh/epo)

Link: Die gesamte Titelstory “Bis man es nicht mehr aushält” in Versicherungsvertrieb 02/2014

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten