Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Produktoffensive bei Versicherer Arag

18.02.2014 – arag-logoDer Arag-Konzern hat seine Produktpalette erweitert. Neue Policen bieten die Düsseldorfer über alle Sparten hinweg, zum Beispiel ein Rechtsschutzprodukt für Bauherren und einen Pflege-Bahr. Darüber hinaus wurden Tarife im Gewerbekundenbereich überarbeitet.

Mit dem neuen Rechtsschutzprodukt “Arag Aktiv-Rechtsschutz Immobilie” bietet der Versicherer eine Police für Vermieter, Eigentümer und Mieter in den drei Tarifvarianten “Basis”, “Komfort” und “Premium”. So sind Unternehmensangaben zufolge in der Premiumvariante nun auch die Erstellung von Übergabeprotokollen sowie Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Bau oder Kauf von Immobilien mit eingeschlossen. Darüber hinaus bietet der “Bauherren-Service” Leistungen wie Mediation, Bauherren-Telefon und die Bonitätsprüfung von Handwerkern in allen drei Leistungsvarianten.

Eine Absicherung bei Unfällen oder schweren Erkrankungen bietet der neue “Arag  Existenz-Schutz”, zum Beispiel für Nicht-Berufstätige, Selbstständige und junge Familien. Die Leistungen lassen sich laut Arag individuell anpassen. Nichtraucher erhalten Prämienvorteile. Darüber hinaus bietet die Police unter anderem einen persönlichen Reha-Manager nach einem Unfall sowie Hilfs- und Pflegeleistungen.

Das Gewerbeprodukt “Arag Business Aktiv” wurde überarbeitet. So sind das Online-Forderungsmanagement sowie die Bonitätsprüfung von potenziellen Kunden nun im Produkt inklusive. Neu ist zudem die standardmäßige “erweitere Produkthaftung” für beispielsweise Handwerker oder Händler. Darüber hinaus wurde die Deckungssumme bei der Betriebshaftpflicht erhöht. Die neue Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung sichert den Einkommensausfall ab, der im Versicherungsfall durch einen Defekt an der technischen Infrastruktur entsteht.

Bei der “Arag Business Line” gibt es Zusatztarife in den Bereichen Zahn, Vorsorge – und ganz neu auch Stationär.  Für die Produkte gibt es keine Gesundheitsprüfung, keine Wartezeiten und nur einen Vertrag. Bei Elternzeit oder Arbeitsunfähigkeit wird eine Beitragsbefreiung gewährt.

In der Pflegeversicherung gibt es zwei Tarife. Neben der “Arag FörderPflege” als staatlich gefördertes Einstiegsprodukt können mit der “Arag IndividualPflege” verbleibende Versorgungslücken je nach Bedarf und individuellen Ansprüchen passgenau geschlossen werden, heißt es in der Mitteilung. Eine Gesundheitsprüfung ist bei der Förderpflege nicht erforderlich, bei der Individualpflege stark vereinfacht.

Die neue “Arag Risikolebensversicherung” soll indes sicherstellen, dass Hinterbliebene zumindest in finanzieller Hinsicht im Fall der Fälle besser versorgt sind. Neben den flexiblen Möglichkeiten, die Beiträge an die aktuellen Lebensumstände anzupassen bietet die Police eine vorgezogene Todesfallleistung: Wird der Kunde mit der Diagnose einer unheilbaren, fortschreitenden Krankheit konfrontiert, erhält er die vereinbarte Versicherungssumme bereits zu Lebzeiten ausgezahlt. (vwh)

Foto: Arag

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten