Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Prävention für Schlaganfall-Patienten

06.05.2016 – Wunderlich_CentralMit einem speziellen Case-Management will die Central Krankenversicherung bei Schlaganfall-Patienten für einen reibungslosen Therapieverlauf ohne Wartezeiten sorgen. Gesundheitscoaches sollen Patienten dabei unterstützen, ihren Lebensstil so anzupassen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Reinfarktes gesenkt wird.

Die Akutbehandlung hat sich laut Central in den letzten Jahren deutlich verbessert: Denn immer mehr Betroffene werden in spezialisierten Intensivstationen, sogenannten Stroke Units, behandelt. Für einen positiven Krankheitsverlauf ist ebenso eine schnelle Rehabilitation wichtig. Nur so können verlorene Fähigkeiten wieder erlangt werden. Doch leider gehen zu viele Patienten zwischen Akutklinik und Reha-Einrichtung oder nach der Entlassung aus der Rehaklinik „verloren“.

Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen, Alkoholgenuss und Stress gilt es, selber in den Griff zu bekommen. „Dieses Wissen zu vermitteln, sieht unser Gesundheitssystem nicht vor. Es ist jedoch sehr wichtig, um einen Reinfarkt oder Folgeerkrankungen zu vermeiden“, macht Max Wunderlich, Leiter des Gesundheitsmanagements der Central Krankenversicherung deutlich. Deshalb klären die Gesundheitscoaches der Central über das eigene Gesundheitsrisiko auf und entwickeln gemeinsam mit dem Patienten ein neues Lebenskonzept. (vwh/ku)

Bild: Max Wunderlich, Leiter des Gesundheitsmanagements der Central Krankenversicherung. (Quelle: Central)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten