Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Österreich: Agrarversicherung ist auf dem Vormarsch

28.08.2015 – Traktor_Peter Becker_pixelioDie Nachfrage nach Versicherungen in der Landwirtschaft steigt in Österreich rapide. Der Anteil der Versicherungsmakler, die regelmäßig Versicherungsprodukte in diesem Segment vermitteln, ist in den vergangenen zwei Jahren von 34 auf 66 Prozent gewachsen. Der Anteil der Maklerschaft, die landwirtschaftliche Versicherungsprodukte im Portfolio führen, ist im selben Zeitraum von 59 auf 68 Prozent gestiegen.

Österreichische Makler und Versicherungskunden sind laut einer aktuellen Studie durchwegs zufrieden mit den Leistungen der Agrarversicherungen. Im Agrarsektor arbeiten Österreichs Makler im Schnitt mit zwei Versicherungsunternehmen – das ist der niedrigste Wert unter allen Branchen. Der Maklerring ÖVM nimmt dies als ein Indiz für die Zufriedenheit mit den angebotenen Produkten.

“Durch den Klimawandel und den damit verbundenen Folgen wird die Absicherung gegen Ernteausfälle für Landwirte immer wichtiger. Versicherungen wie Makler haben sich darauf eingestellt und vermitteln inzwischen eine breite Palette an bedarfsorientierten Agrarversicherungen”, erklärt Alexander Punzl, Präsident des Österreichischen Versicherungsmaklerrings (ÖVM). (vwh/ku)

Bildquelle: Peter Becker / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten