Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Ostangler startet neues Produkt für technische Versicherungen

13.10.2015 – Die Ostangler bringt einen neuen Versicherungsschutz für technische Versicherungen auf den Markt. Dieser umfasst die Serienproduktion von stationären Maschinen, darunter Fräser, Verpackungsgeräte, Generatoren und Werkzeuganlagen, sowie transportable und fahrbare Maschinen wie Mähdrescher und Düngestreuer.

Bei dem neuen Produkt der Norddeutschen handelt es sich um eine All-Risk-Deckung. Alle Schadenszenarien sind gedeckt, sofern sie nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. Mit versichert sind Bedienungsfehler, Fahrlässigkeit und Vandalismus, Versagen von Regel- oder Sicherheitseinrichtungen, außerdem Schäden durch Naturgewalten wie Hochwasser, Sturm und Frost. Zudem könne die durch den Schaden verursachte Betriebsunterbrechung mit versichert werden.

“Wir haben für unser neues, qualitativ hochwertiges Angebot eigens einen Experten eingestellt, der was von den neuen Technologien versteht und eine qualifizierte Unterstützung gewährleisten kann”, berichtet Vorstandschef Jens-Uwe Rohwer. (vwh/td)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten