Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Neuer Kfz-Tarif der uniVersa

23.03.2016 – Die uniVersa bringt zum 1. April 2016 einen neuen Kfz-Tarif auf den Markt, der speziell auf Familien ausgerichtet sein soll. Demnach ist Begleitetes Fahren mit 17 Jahren bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres beitragsfrei mitversichert. Danach ist laut Versicherer ein Beitragsvorteil möglich, wenn die Jugendlichen im Rahmen des Begleiteten Fahrens mindestens sechs Monate unterwegs waren.

Volljährigen Kindern wird bei der Erstzulassung ihres Fahrzeuges eine verbesserte Schadenfreiheitsklasse gewährt. Voraussetzung ist hingegen, dass die Eltern ebenfalls bei der uniVersa versichert sind. In diesem Falle sollen die Jugendlich dann direkt in der Schadenfreiheitsklasse 1/2 einsteigen können, was in der Haftpflicht bei der uniVersa 75 Prozent entspreche.

Ebenfalls mitversichert sind nach Unternehmensangaben auch einige Extras wie die grobe Fahrlässigkeit, eine Neupreisentschädigung bis 18 Monaten oder ein kostenloser Rabattretter im Schadensfall. Bei Leasingfahrzeugen greift laut uniVersa zudem ein verbesserter Vollkaskoschutz (GAP-Deckung). Dieser ermögliche bei einem Totalschaden oder einem Diebstahl die Lücke zwischen Leasingrestbetrag und Wiederbeschaffungswert ausgleicht. Weitere Prämienvorteile gebe es laut Versicherer zudem für Wenigfahrer oder bei selbstgenutztem Wohneigentum. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten