Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Neuer Auslandskrankenschutz des Münchener Vereins

21.03.2016 – Der Münchener Verein hat eine neue Auslandskrankenversicherung auf den Markt gebracht. Demnach sei der neue Tarif sowohl als Einzel- wie auch als Familienschutz ohne Wartezeit und ohne Gesundheitsprüfung online abschließbar. Darin enthalten ist nach Unternehmensangaben eine Leistung über 100 Prozent in Folge einer Krankheit oder eines Unfalls.

Mit eingeschlossen sind demnach ambulante und stationäre Behandlungen, schmerzstillende konservierende Zahnbehandlungen und Reparatur von Zahnersatz sowie medizinisch notwendige Provisorien. Die Leistungen umfassen zudem auch Kosten für ärztlich verordnete Arznei-, Verband- und Heilmittel; für Verpflegung und Unterkunft im Krankenhaus auch für eine Begleitperson, wenn die behandelte versicherte Person minderjährig ist und für die Betreuung minderjähriger versicherter Kinder, wenn die versicherte Person stationär behandelt wird. Ebenfalls versichert sind auch Such-, Rettungs- und Bergungskosten bis zu 5.000 Euro und der medizinisch sinnvolle Rücktransport aus dem Ausland.

Laut Münchener Verein kann der Einzelschutz bereits ab einer Prämie von 8,40 Euro abgeschlossen werden. Beim Familienschutz richtet sich der Beitrag nach der ältesten versicherten Person und beläuft sich bis zum 64. Lebensalter auf 18,60 Euro. Versichert seien dann auch die mit dem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehepartner oder Lebenspartner nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz sowie die unterhaltsberechtigten Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten