Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Nettopolicen weiter in den Fokus

04.02.2016 – PrismaLife - CEO Holger Beitz an BordDie Prisma Life meldet nach erheblichen Verlusten stabiles Neugeschäftsvolumen. Nach teuren Aufräumarbeiten will Vorstandschef Holger Beitz jetzt den Fokus auf neue Produkte legen. Für dieses Jahr kündigt er im Exklusivinterview mit VWheute die Ausweitung des Bereichs der Nettopolicen an. Ziel sei es, “das Thema Transparenz weiter vorantreiben; sowohl bezogen auf das Unternehmen als auch auf Produkte und Vergütung.”

VWheute: Wie sieht ihr Vertriebsmodell inklusive alternativer Vergütungsmodelle aus?

Holger Beitz: Die Prisma Life erzielt bereits heute mehr als 40 Prozent ihres Neugeschäfts über Nettotarife. Mit Blick auf die Marktentwicklung und die Regulierungstendenzen werden wir uns künftig noch stärker auf dieses Angebot fokussieren. Hierbei arbeiten wir erfolgreich mit verschiedenen Vertrieben und Maklern zusammen.

VWheute: Welche Zielgruppen adressieren Sie mit Nettopolicen und Honorarvermittlung?

Holger Beitz: Unsere Erfahrung – und auch die aktuelle Kundenbefragung – zeigen, dass unsere Kunden häufig bereits über Marktinformationen, beispielsweise aus Testberichten, verfügen. Zugleich zeigen Sie eine hohe Beratungsaffinität. Uns ist es wichtig, dass wir das Thema Transparenz weiter vorantreiben; sowohl bezogen auf das Unternehmen als auch auf Produkte und Vergütung.

VWheute: Wie stellen Sie Garantieprodukte dar? Wie heben Sie sich von traditionellen Playern ab?

Holger Beitz: Die Prisma Life hat zwar Produkte mit Garantien im Angebot, jedoch (abgesehen von bAV-Lösungen) keine klassischen Deckungsstockprodukte. Wir positionieren uns über Produkte mit hoher Flexibilität sowohl in der Anspar- als auch der Auszahlungsphase und bieten zusätzlich attraktive Fondskonzepte.

VWheute: Ist die Prisma Life nach der Bereinigung jetzt wieder solide aufgestellt?

Holger Beitz: Mit dem Jahresabschluss 2014 haben wir eine umfassende Aufarbeitung der Bilanzierung und hohe Abschreibungen auf nicht werthaltige Forderungen verbunden. Gleichwohl konnten wir über eine Kapitalerhöhung wieder eine überdurchschnittliche Solvabilität sicherstellen. 2015 verzeichnen wir ein stabiles Neugeschäftsvolumen. Nun steht der Launch neuer Produkte im Fokus, mit denen wir uns im Bereich Biometrie verstärken. Die Schwere-Krankheiten-Versicherung Cardea moments ist bereits Ende 2015 auf den Markt gekommen. 2016 werden wir im Netto-Bereich neue Lösungen bringen.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Rafael Kurz.

Bild: PrismaLife-Vorstandschef Holger Beitz (Quelle: PrismaLife)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten