Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Munich Re baut Big-Data-Initiative aus

07.09.2016 – Daten_Rainer Sturm_pixelioDer Rückversicherer Munich Re hat im Rahmen seiner Big-Data-Initiative eine Plattform zur Analyse auch größter Datenmengen aufgebaut, die bereits seit Frühjahr 2016 im produktiven Betrieb läuft. Dafür kooperiert der Konzern mit den Technologieunternehmen SAS und Hortonworks. Die Data Scientists der Munich Re sollen dabei möglichst frei und kreativ mit den Daten umgehen können, so SAS.

“Als weltweit operierende Versicherung verfügen wir über enorme Datenbestände. Jetzt wollen wir sie noch umfassender nutzen, um unser Business voranzubringen und zukunftsweisende Geschäftsmodelle umzusetzen”, erklärt Marc Wewers , Lead IT Architect Big Data & Analytics der Munich Re. Dabei werden nach Unternehmensangaben für die Analyse auch semi- und unstrukturierte Daten verwendet, die nicht bereits in strukturierter Form vorliegen. Dies umfasst alle Datenquellen von Papierdokumenten bis zu E-Mails oder Videodateien. Zudem sollen auch externe Daten wie beispielsweise Wetterinformationen oder Sensordaten von Fahrzeugen, Maschinen und anderen vernetzten Geräten eingebunden werden.

“SAS und Hortonworks haben ihre Technologien im Rahmen ihrer Partnerschaft exakt aufeinander abgestimmt und für den gemeinsamen Einsatz optimiert. Das macht es für Unternehmen wie Munich Re möglich, ihre Analytics-Strategie neu zu gestalten. Die Big-Data-Plattform von Munich Re zeigt exemplarisch, wie effizient Hadoop und Analytics zusammenwirken. Damit kann das Unternehmen alle Ressourcen gezielt und strategisch einsetzen, um seine Angebote für die Kunden zukunftssicher auszubauen”, kommentiert Scott Van Valkenburgh, Senior Director Alliance Management von SAS, die Kooperation.

“Hadoop ist heute die Plattform der Wahl für Unternehmen, die große Mengen von Daten zur Verfügung haben und sie effizient nutzen wollen”, ergänzt John Kreisa, Vice President of International Marketing von Hortonworks: “Dank unserer Partnerschaft mit SAS und unseren Technologien ist Munich Re in der Lage, Daten optimal zu sammeln, zu speichern und auszuwerten – und damit schneller bessere Entscheidungen treffen zu können. Das ist in den immer schnelllebigeren Märkten von heute und morgen das A und O.” (vwh/td)

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten