Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

MLP: Optimistisch in schwierigem Marktumfeld

15.08.2014 – mlp-logo-150Das LVRG dämpft das Geschäft beim Finanzdienstleister MLP. Auch das Geschäft mit Kranken-Vollversicherungsverträgen ist von Kundenzurückhaltung geprägt. Indes hat der MLP-Konzern die Gesamterlöse im
ersten Halbjahr von 224,3 auf 227,9 Mio. Euro gesteigert. Gleichzeitig legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um zwölf Prozent auf 5,5 Mio. Euro zu.

In einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld verzeichneten laut Pressemitteilung die Altersvorsorge, das Vermögensmanagement und die Sachversicherung Zuwächse. Dagegen bleibt das Beratungsfeld Krankenversicherung marktweit herausfordernd. “Wir sind vorsichtig optimistisch, in den kommenden Monaten eine deutliche Beschleunigung zu sehen”, sagte MLP-Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg.

Die Erlöse im Geschäft mit Krankenversicherung sanken im ersten Halbjahr von 25,6 auf 21,1 Mio. Euro.

Das Ebit stieg in den ersten sechs Monaten 2014 um zwölf Prozent auf 5,5 Mio. Euro (4,9 Mio. Euro) – obwohl die Verwaltungskosten (definiert als Personalaufwand, sonstige betriebliche Aufwendungen sowie planmäßige Abschreibungen und Wertminderungen) mit 124,6 Mio. Euro um rund 2,4 Mio. Euro über dem Vorjahr lagen.

Im ersten Halbjahr hat MLP 12.300 Neukunden gewonnen (H1 2013: 11.700). Die Gesamtkundenzahl stieg auf 839.300. Die Beraterzahl betrug zum 30. Juni 2014 1.959 (31. März 2014: 1.979).

Die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr hat MLP gesenkt. Statt 75 Mio. Euro erwartet Schroeder-Wildberg ein Ergebnis zwischen 50 und 65 Mio. Euro. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten