Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Mazda Finance bietet neue Kfz-Tarife an

11.01.2016 – mazda_logoMazda Finance bietet seit Anfang des Jahres gemeinsam mit der Alten Leipziger einen neuen Kfz-Versicherungsschutz in drei Modulen an. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die Versicherten nun wählen können, ob sich deren Tarif eher nach dem persönlichen Schadenfreiheitsrabatt oder der Motorleistung des Fahrzeugs richtet. Vorteilhaft ist die sogenannte kW-Klasse für Fahrer mit wenigen schadenfreien Jahren.

In allen drei Tarifen liegt der Versicherungsschutz der Haftpflicht bei einer Deckungssumme von bis zu 100 Mio. Euro bei Sach- und Vermögensschäden sowie bei bis zu 15 Mio. Euro pro geschädigter Person. Zudem soll bei der Mazda-Versicherung nach Unternehmensangaben künftig auf die grobe Fahrlässigkeit verzichtet werden. Dazu komme eine Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro oder eine Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 500 Euro. Daneben werde ein Sondertarif für Fahranfänger und Fahrer unter 23 Jahren angeboten.

Zudem sollen Kunden bei Diebstahl oder Totalschaden den kompletten Kaufpreis erstattet bekommen. Voraussetzung: Das Fahrzeug dürfe nicht älter als 24 Monate sein. Daneben seien auch Sonderausstattungen wie eingebaute Navigationssysteme bis zu einem Wert von 6.000 Euro mitversichert. Mit eingeschlossen sei auch die Mallorca-Police. (vwh/td)

Bildquelle: obs/Mazda Motors Deutschland

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten