Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Maxpool verkündet Etappensieg gegen die Central

12.02.2015 – Dewes_MaxpoolDer rechtliche Anspruch auf die Zahlung der Courtage begründet sich allein mit dem Abschluss von Versicherungsverträgen und bedarf nicht zwangsläufig einer Courtagezusage. Mit dieser Auffassung hatte Maxpool ein Klageverfahren gegen die Central Versicherung eingeleitet und sieht sich mit einem aktuellen Hinweisbeschluss vom Kölner Landgericht bestätigt.

Die Central hatte 2013 zahlreiche Courtagezusagen aufgekündigt und im Rahmen dessen die Zahlung der Bestandscourtagezusage an Maxpool eingestellt. Grund laut Informationen von Maxpool: „ein fragwürdiger Vertragspassus, dessen Wirksamkeit jetzt zur Entscheidung steht.“

Höchstwahrscheinlich müsse daher weiter Bestandscourtage an Maxpool und seine angebundenen Partner ausbezahlt werden.

Maxpool-Geschäftsführer Oliver Dewes: „Als Interessenvertreter unserer Partner sehen wir es als unsere ureigene Aufgabe, solch einem Vorgehen ein für alle Mal Einhalt zu gebieten und damit die Position unserer Makler zu stärken.“ (vwh/ku)

Bild: Maxpool-Geschäftsführer Oliver Dewes (Quelle: Maxpool)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten