Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Maklerkommunikation 4.0 geht an den Start

27.07.2016 – Manager_S. Hofschlaeger_pixelioVersicherungsmakler sollen künftig schneller und sicherer mit dem jeweiligen Versicherer kommunizieren können. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mitteilt, habe das Projekt Maklerkommunikation 4.0 am vergangenen Montag “den entscheidenden Meilenstein” für den Roll-Out genommen”. Am 7. Oktober 2016 soll MKK 4.0 nun an den Start gehen.

Mit dem neuen System soll der Datenaustausch zwischen Maklern und Versicherungsunternehmen künftig so weit wie möglich automatisiert werden. “Die Digitalisierung lässt die Ansprüche der Kunden an Versicherer und Makler wachsen. Sie müssen Anfragen schneller beantworten und Änderungen schneller umsetzen können – möglichst sofort. Hier bringt uns die MKK 4.0 einen großen Schritt weiter”, erläutert Christian-Hendrik Noelle, Geschäftsführer Digitalisierung des GDV, das neue System.

Bislang mussten sich die Makler separat in das jeweilige Extranet ihrer Partner einwählen und die Bestandsdaten manuell aktualisieren. Mittels einer Authentifizierung sollen sich die Makler laut GDV über MKK 4.0 zukünftig mit allen teilnehmenden Versicherern vernetzen können. “Die MKK 4.0 leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Zusammenarbeit zwischen Maklern und Versicherungsunternehmen in das digitale Zeitalter zu überführen. Durch die Standardisierung und Automatisierung von Verwaltungsprozessen gewinnen Makler mehr Zeit für ihre Kernaufgabe – die Beratung der Kunden, ergänzt der Vizepräsident des Bundesverbands der Versicherungskaufleute (BVK), Andreas Vollmer (siehe DOSSIER). (vwh/td)

Link: IT-Babylon in der Branche (Tagesreport vom 02.03.2016)

Bildquelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten