Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

LV 1871 will Rückbesinnung aufs Kollektiv

17.07.2015 – Russ_vhw“Weg vom Renditedenken, hin zum Kollektivgedanken” will die LV 1871 ihre potenziellen Kunden lenken. Für Ihre aktuelle Kampagne hat sie sich mit Jochen Ruß den Geschäftsführer des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften Ifa ins Boot geholt. Ein haptischer Lebenszeitrechner soll Vermittler im Kundengespräch unterstützen.

“Die Rentenversicherung muss wieder primär als Absicherung für das Risiko der Langlebigkeit wahrgenommen werden und nicht als Investment”, sagt Ifa-Chef Jochen Ruß.

Ein Plädoyer für die Rückbesinnung auf die Altersvorsorge und jede Menge Argumente soll ein Whitepaper liefern. Ein haptischer Lebenszeitrechner soll im Beratungsgespräch anschaulich machen, mit welcher Wahrscheinlichkeit Frauen und Männer älter als 90 oder sogar 100 Jahre werden. (vwh/ku)

Bild: Ifa-Geschäftsführer Jochen Ruß. (Quelle: vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten