Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Internet nicht zum Feind des Maklers verteufeln”

07.08.2015 – FondsfinanzDas Internet entwickelt sich zunehmend zu einem Konkurrenten der Makler. Das zehrt auch am Geschäft der Fonds Finanz. Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter des Maklerpools, sieht im Zuge der Digitalisierung weniger die Gefahr als die zahlreichen Chancen, die gerade für Makler aus dem Megatrend resultieren.

Das Internet sollte nicht zum Feind und Konkurrenten des Maklers verteufelt werden, sagt Porazik. “Selbstverständlich informiert sich jeder Kunde vorher online, sucht nach Meinungen und scannt das Netz.” Fakt sei aber auch, dass die persönliche Beratung nach wie vor eine zentrale Rolle bei der Entscheidungsfindung spiele. Für den Makler bedeute das, dass er sowohl on- wie offline professionell auftreten müsse.

Eine eigene Webpräsenz sei ebenso unabdingbar wie der professionelle Umgang mit digitalen Tools. Die Fond Finanz unterstützt Vertriebspartner kostenfrei über alle Kanäle: “Wir greifen unter die Arme, um den Weg in Richtung Onlinewelt zu erleichtern. Deshalb programmieren wir eine App für Vermittler, die sie ihren Endkunden zur Verfügung stellen können”, erklärt Porazik. “Der Clou ist, dass Vermittler die Aufmachung der Anwendung individualisieren können, sodass sie gestalterisch und vom Angebot her zum jeweiligen Vermittler passt.” Nach aktuellem Stand soll die App ab dem ersten Quartal 2016 angeboten werden. (vwh/mst)

Mehr zum Thema in der kommenden Ausgabe des Beratermagazins Value.

Bild: Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz Maklerservice GmbH (Quelle: Fonds Finanz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten