Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Insurtechs mit Ideen-Vielfalt

14.09.2016 – handy by_Michael_Grabscheit_pixelio.deDie Insurtech-Branche ist momentan in aller Munde. Die Verknüpfung von Kommunikations- und Informationstechnologie mit Versicherungen bietet die Möglichkeit den Markt von morgen entscheidend zu beeinflussen – oder den Anschluss zu verlieren. Ein Beispiel ist das Angebot von myDrive (UK), dass ein end-to-end Versicherungstelematik-System bietet.

Der Versicherer erhält Informationen über das Fahrverhalten der Kunden und kann die Daten in die Beitragskalkulation einfliessen lassen. Auf der anderen Seite animiert die App mit Rückmeldungen den Fahrer zu vorsichtigem Fahren. So könnte myDrive das Kfz-Geschäft möglicherweise für Nutzer und Versicherer verändern. Das ist aber nur ein Beispiel für die Ideen der Insurtech-Branche.

Stefan Grösser, Professor an der Berner Fachhochschule, hat in einer Untersuchung 97 Start-ups analysiert und deren Ideen vorgestellt. Das von den Insurtech-Unternehmen bearbeitete Feld ist vielfältig: Auffallend ist, dass fast 65 Prozent der digitalen Ansätze die Angebote der Versicherer komplementieren und 21 Prozent eine Konkurrenz darstellen. Bemerkenswert ist auch, dass das Gros der Start-ups in den Bereichen Vertrieb, Verwaltung oder Service tätig ist. Die Insurtech-Unternehmen nehmen den Versicherungsmarkt als verbesserungswürdig wahr und verändern diesen bereits durch ihre Lösungsansätze.

Die Ideen der Start-ups sind unterschiedlich: Das niederländische Insurtech-Unternehmen Roundcube bietet beispielsweise Softwareprodukte für Versicherer, die im Bereich Sach- und Haftpflichtversicherungen tätig sind. Quantemplate, ein amerikanisch-englisches Unternehmen, setzt auf Software, die Versicherern bei der Herangehensweise von komplexen Analysen in den Bereichen Data-Management und Business Intelligence unterstützt.

Die Digitalisierung verändert die Versicherungsbranche in einem bis dato unbekannten Maße und wird durch die Insurtech-Unternehmen weiter beschleunigt: Neue Unternehmen streben in den Markt und es entstehen neue Wettbewerber, die vorherrschende Meinungen in Frage stellen oder entkräften. Das nötigt die Versicherer zu Kooperationen mit den Insurtech-Unternehmen einzugehen oder das eigene Geschäftsmodell anzupassen. (vwh/mv)

Bild: Michael Grabscheit / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Abo | Shop | Magazin | Verlag | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten